Zahnersatz

Grundsätzlich wird zwischen festsitzendem und herausnehmbarem Zahnersatz unterschieden, wobei diese auch miteinander kombiniert werden können.

Kronen, Teilkronen und Brücken zählen zum festsitzendem, d.h. nicht herausnehmbaren Zahnersatz. Bei Totalen Prothesen und Teilprothesen spricht man von herausnehmbarem Zahnersatz. Kombinierter Zahnersatz besteht aus einem herausnehmbaren Teil, welches meist mit einer speziellen Vorrichtung mit dem fest einzementierten Teil verbunden wird.

Festsitzender Zahnersatz wird an vorhandenen Zähnen befestigt, diese tragen die Kaukräfte des Zahnersatzes mit. In der Regel kann jeder Zahn den Kaudruck eines weiteren Zahnes mittragen. Für zwei Brückenzähne müssen also auch mindestens zwei Pfeilerzähne zur Verfügung stehen.

Festsitzender Zahnersatz kann die normale Kau- und Sprechfunktion vollständig wieder herstellen. Bei größeren Lücken oder fehlenden Brückenpfeilern können durch Implantate die nötigen Stützzähne für einen festsitzenden Zahnersatz geschaffen werden.

Es gibt viele verschiedene Behandlungsmöglichkeiten, die sehr individuell von vielen Faktoren beeinflusst werden.

Wir nehmen uns die Zeit, Ihnen ein individuelles Behandlungsmaximum vorzuschlagen, sprechen Sie uns auf einen Beratungstermin an.

<zurück>