Implantate

Zahnimplantate habe die Aufgabe, fehlende Zähne zu ersetzen. Man kann sie wie künstliche Wurzeln ansehen, die fest im Kieferknochen einwachsen. So kann jeder verloren gegangene Zahn ersetzt werden.

Nach einer Einheilungszeit, die in der Regel drei Monate beträgt, können auf Implantate neue Zähne befestigt werden. Diese sind in ihrem Aussehen und in ihrer Gestaltung kaum mehr von echten Zähnen zu unterscheiden. Implantate gibt es aus Titan oder aus Keramik.

Implantate werden unter örtlicher Betäubung in den Kiefer eingebracht, wodurch das Einsetzen in der Regel schmerzfrei ist. Im Normalfall können unsere Patienten schon nach sehr kurzer Zeit ihrer gewohnten Tätigkeit nachgehen. Auch bei bereits vorhandenem Zahnersatz, wie Vollprothesen, kann schon mit wenigen Implantaten zu einem sehr guten Sitz verholfen werden.

Gerne können Sie ein Beratungsgespräch vereinbaren, desweiteren werden Sie durch unsere erfahrenen Kieferchirurgen beraten, mit denen wir kooperieren.

<zurück>